Verkehrssicherheitselement Bike-Flash

Sehr geehrter Herr Holler,

wir bitten Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung des kommenden Nahverkehrsund Straßenbauausschusses am 19.11.2019 zu setzen.

Anfrage:
Mit Bike-Flash steht ein leistungsfähiges neues Verkehrssicherheitselement zur Verfügung, um auf übergeordneten Straßen die Sicherheit des Radverkehrs signifikant vor schweren Unfällen beim Rechtsabbiegen von LKW und PKW zu schützen. Dabei soll ein gelbes Blinklicht insbesondere Lastwagenfahrer warnen, sobald sich Radfahrer an einer Kreuzung im toten Winkel befinden.

Das Gerät wurde Anfang letzten Jahres von einem Unternehmen im Norden Schleswig-Holsteins entwickelt und erstmals vor einem Jahr in Niedersachsen aufgestellt und erfolgreich getestet.

Das System überwacht permanent den toten Winkel durch Wärmesensorik bis zu einer Entfernung von 40 Metern. Erkennt das Wärmebild einen Fußgänger oder Radfahrer, werden vier gelbe Leuchtbügel aktiviert. Diese blinken in unterschiedlichen Höhen und sind so während des gesamten Abbiegevorganges sowohl für höher sitzende LKW Fahrer als auch für Fahrer von PKW zunächst im Sichtbereich der Frontscheibe, dann im
Beifahrerfenster und anschließend auch im Rückspiegel erkennbar.

Die Kosten pro Anlage belaufen sich auf ungefähr 35 T€.

Hierzu unsere Fragen:

  • Liegen in NRW schon Erfahrungen mit Bike-Flash vor?
  • Falls nein: Wäre dann ein Pilotprojekt im Rhein-Kreis Neuss denkbar?
  • Sind Fördermittel von Bund/Land zu erwarten?

Mit Dank vorab für die Beantwortung der Fragen hoffen wir, dass unser Kreis einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit an stark frequentierten Straßen leisten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift_Thiel

-Carsten Thiel-
(Fraktionsvorsitzender)