Attraktivierung des Kulturzentrums Sinsteden

Sehr geehrter Herr Rhese,
wir bitten Sie folgenden Antrag der kommenden Sitzung des Kulturausschusses am 11.10.2018 zur Entscheidung vorzulegen:

Antrag:
Die Kreisverwaltung wird beauftragt, Maßnahmen zur langfristigen Erhöhung der Attraktivität des Kulturzentrums Sinsteden umzusetzen.

Begründung:
Das Kulturzentrum Sinsteden wird mit dem Bau der neuen Umgehungsstraße in der Gemeinde Rommerskirchen vom Durchgangsverkehr abgeschnitten. Um zu vermeiden, dass das Museum aus dem Bewusstsein der regionalen und überregionalen Bevölkerung verschwindet, müssen Gegenmaßnahmen getroffen werden. Sie betreffen nicht nur das Marketing, sondern auch die Ansprache neuer Zielgruppen wie junge Familien, die sich in den zahlreichen Neubaugebieten ansiedeln. Diese interessiert besonders der landwirtschaftliche Teil des Zentrums, dessen museales Potential bei weitem nicht ausgeschöpft wird.
Aus diesen Gründen hat die Fraktion UWG/Die Aktive den nachstehenden Maßnahmenkatalog erarbeitet . Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ist aber ein erster Schritt, um das Kulturzentrum attraktiver zu gestalten. Die sukzessive Umsetzung der Maßnahmen stellt zudem einen Anreiz dar, das Museum häufiger zu frequentieren.

Maßnahmenkatalog:

    • Auffällige Beschilderung sowie Erstellung eines Leitsystems zum Kulturzentrum
    • Erhöhung der Attraktivität der Landmaschinenhalle, z.B. durch Erarbeitung eines Rundgangs
    • Verbesserung der Busverbindungen
    • Installation einer E-Bike Station
    • Einrichtung eines Kiosks
    • Programmvariationen beim Landwirtschaftstag
    • Überregionale Werbung für Dauer- und Sonderausstellungen in Print- und Internetmedien
    • Direkte Ansprache von Neubürgern, z.B. mit einem Begrüßungsflyer
    • Angebote für junge Familien, wie ein Kinderspielplatz

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift_Thiel
-Carsten Thiel-
(Fraktionsvorsitzender)