UWG/Die Aktive fordert erneute Prüfung des Konverter Standortes in gesamt NRW

„Das überhaupt ein Konverter in NRW nötig ist, wird weiterhin von der Kreistagsfraktion
UWG/Die Aktive in Frage gestellt. Für uns steht eine dezentrale Energieversorgung weiterhin im Vordergrund.

Da aber die Planungen für den Konverter weiterlaufen, müssen auch wir uns mit der Frage des Konverter Standortes weiterhin beschäftigen. Aber es muss nicht der beste Standort im Rhein-Kreis Neuss, sondern in ganz NRW gesucht und gefunden werden!
Wenn jetzt auch ein Standort (Dreiecksfläche) ins Auge gefasst wird, der beim ersten Raster für die Standortsuche durchgefallen ist (Abgrabungsfläche Kies), müssen auch alle anderen Standorte erneut auf ihre Nutzbarkeit bei anderen Voraussetzungen geprüft werden“ erklärt der Fraktionsvorsitzende Carsten Thiel.
Der Aspekt der Rechtssicherheit muss bei diesem Projekt ebenso im Vordergrund stehen, wie u.a. die Gesundheit und der Schutz der Umwelt! Amprion hat noch immer nicht alle seine Hausaufgaben erledigt, z. B. alle erforderlichen Gutachten bereitgestellt. Wir können uns nach jetzigem Stand vorstellen, dass Klagen Aussicht auf Erfolg haben.
Für den Fall, dass der Konverter Standort im Rhein-Kreis Neuss umgesetzt wird, fordert unsere Fraktion, dass im ganzen Rhein-Kreis Neuss eine Erdverkabelung erfolgt!
Im Norden bis nach Meerbusch und im Süden erfolgt eine Erdverkabelung auch dort, wo wenige Menschen wohnen! Bei neuen Trassen ist bei einem Abstand von weniger als 400 Metern zur Wohnbebauung eine Erdverkabelung gesetzlich vorgeschrieben! Das hat natürlich seine Gründe! Im Vordergrund steht dort die Gesundheit der Bürger!
Aber im Rhein-Kreis Neuss sind die Trassen schon vorhanden und daher dürfen in einem bestimmten Korridor sogar neue Masten erstellt werden, ohne Rücksicht auf den Abstand zur Wohnbebauung.
Die Kreistagsfraktion UWG/Die Aktive erklärt, das darf nicht sein!
Besonders die Wohnbebauung in Neuss-Reuschenberg und Kaarst ist davon betroffen. Wir fordern daher, falls der Konverter Standort im Rhein-Kreis Neuss realisiert wird, muss eine Erdverkabelung erfolgen! Die Gesundheit der Bürger im Rhein-Kreis Neuss und der Schutz der Umwelt gehen vor wirtschaftlichen Interessen.

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift_Thiel
-Carsten Thiel-
(Fraktionsvorsitzender)