Grundwasser – Wiederanstieg

Sehr geehrter Herr Jüngerkes,
wir bitten Sie, folgenden Antrag dem kommenden Finanzausschuss am 07.03.2018 zur Entscheidung vorzulegen:

Antrag

Die Kreistagsfraktion UWG/Die Aktive beantragt,

  • die Erarbeitung eines kreisweiten Konzeptes zum Wiederanstieg des Grundwassers
  • die Finanzierung zur Fortführung der Grundwassermaßnahmen in Korschenbroich  über das Jahr 2021 hinaus.

Notwendig sind hierfür insbesondere:

  • rechtzeitige Beantragung der wasserrechtlichen Grundlagen
  • Prüfung weiterer Maßnahmen für andere Korschenbroicher Ortsteile
  • weitere Ertüchtigung und Verbesserung der Vorflut, inkl. Nordkanal,
  • Maßnahmen zum Schutz weiterer Gemeinden im Kreisgebiet
  • die Bildung der rechtlichen Grundlage,
  • politische und finanzielle Unterstützung für sämtliche Maßnahmen durch Rückstellungen im Haushalt

Begründung

Die Bürger/innen sind unverschuldet in diese Situation geraten, da Auegebiete bebaut  wurden/werden. Der Wiederanstieg des Grundwassers ist nur eine Frage der Zeit.
Weitere Gemeinden/Städte des Kreisgebietes sind vom Wiederanstieg betroffen, wenn auch nicht in Kürze. Jüchen und Grevenbroich beschäftigen sich nun schon ebenfalls mit der Problematik.
Für Korschenbroich wurden bis 2021 bereits vertragliche Maßnahmen zur „Kappung der Grundwasserspitzen“ in einigen betroffenen Bereichen getroffen. Deren Fortsetzung sowie die Erweiterung von Maßnahmen für weitere betroffene Gebiete – nach neuen Erkenntnissen des Wasserwirtschaftsverbandes – müssen folgen, um den bestehenden Lebens- und Infrastruktur-/Wirtschaftsraum zu erhalten.
Der Rhein-Kreis Neuss muss für alle Bürger/innen eine verlässliche und endgültige Lösung schaffen.

Mit freundlichen Grüßen
-Gabriele Parting-
(stellv. Fraktionsvorsitzende)